Klima in Malaga

Spanien

Klimazone

Malaga gehört zu der Klimazone Subtropen.
Das Klima ist maritim.


Wie ist das Klima in Malaga?

Das Klima in Malaga an der Costa del Sol in Spanien ist sehr gemäßigt. Allerdings sind die Sommer auf dem Klimadiagramm von Malaga heiß und sehr trocken.
Malaga hat über 2900 Sonnenstunden im Jahr, die Maximaltemperaturen werden in den Monaten Juli und August erreicht. Da Malaga im Osten von Andalusien am Mittelmeer liegt, sind die Temperaturen im Winter um fast 10 Grad höher als im westlichen Andalusien, wo der Atlantik kühlere Temperaturen bringt. Die Beste Reisezeit für Malaga sind das Frühjahr und der Herbst.

Bekannte Städte in der Provinz Malaga: Antequera, Benalmádena, Estepona, Fuengirola, Marbella, Mijas, Ronda, Torremolinos


Temperatur Maxima und Minima

In Malaga ist der wärmste Monat August mit 31° Celsius Tagestemperatur.
Januar ist der kälteste Monat mit um die 16° Celsius.

Jahres-Durchschnitt

Die Tageshöchstwerte liegen bei 22° Celsius im Jahresmittel.
In der Nacht liegt der Durchschnitt bei 14° Celsius.
Die Sonnenscheindauer beträgt ungefähr 8 Stunden pro Tag.

Klimatabelle

In der Klimatabelle von Malaga steht das mittlere tägliche Maximum (T-Max) und Minimum (T-Min) der Lufttemperatur.
Die Tabelle zeigt ausserdem die mittlere Anzahl der Tage mit mindestens 1,0 mm Niederschlagsmenge (Regen) als Regentage an und die mittlere tägliche Sonnenscheindauer (Sonne) in Stunden.

T-Max T-Min Regen Sonne
Jan 16 8 6 6
Feb 17 7 6 6
Mär 18 11 7 6
Apr 21 13 6 8
Mai 23 16 4 10
Jun 27 19 1 11
Jul 29 21 0 11
Aug 31 22 1 11
Sep 27 20 2 11
Okt 23 16 5 7
Nov 20 12 7 6
Dez 17 10 7 5
Ø 22 Ø 14 Ø 4 Ø 8

Wassertemperatur

Die Tabelle zeigt das mittlere Monatsmittel der Wassertemperatur in Grad Celsius.

Wassertemperatur °C
Januar 14
Februar 14
März 13
April 15
Mai 16
Juni 18
July 21
August 24
September 25
Oktober 24
November 21
Dezember 18
Ø 18
Maximal Temperatur
31°C
Minimal Temperatur
7°C
Regentage im Jahr
52