Klima Kenia

Das Klima in Kenia ist subtropisch und wechselfeucht. Kenia ist in zwei Klimazonen geteilt. Im Hochland, höher als 1.820 m findet von April bis Juni und von Oktober bis November die Regenzeit statt. Meistens regnet es nachmittags, abends und nachts. Besonders kühl ist es auf dem Klimadiagramm zwischen Juli und August. Zu dieser Zeit liegt die Durchschnittstemperatur nur bei etwa 10° C. Wärmer ist es im Januar und Februar. Das Thermometer steigt auf etwa 26° C und die Luftfeuchtigkeit liegt bei 65 %.An der Küste von Kenia ist es laut Klimatabelle generell wärmer. Dort erreichen die Tagestemperaturen Werte zwischen 23° C und 32° C. Nachts sinken sie auf 20° C. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei 75%.Die Trockenzeit in Kenia ist von Januar bis Februar und die Regenzeit von April bis Juni und von Oktober bis November.Die beste Reisezeit für Kenia ist von Januar bis Februar. In diesen Monaten fällt kaum Regen und das Klima ist sehr angenehm. Von März bis Mai ist eine Reise auch sehr zu empfehlen. Zwar kommt es hin und wieder zu Regenschauern, aber die Hotels sind in der Vorsaison günstig.Bei Kenia denkt man sofort an Afrika, Safari, Wildtierparks, Serengeti und Massai. Doch Kenia hat für Badeurlauber mit Diani Beach einen traumhaften, 25 Kilometer langen Sandstrand entlang der Küste des Indischen Ozeans zu bieten. Neben Tauchen und Schnorcheln ist der palmengesäumte, weiße Strand auch perfekt zum Schwimmen und Windsurfen geeignet. Der Diani Beach liegt etwa 30 Kilometer südlich von Mombasa entfernt.Klimadaten der Nachbarländer von Kenia: Südsudan, Äthiopien, Somalia, Tansania und Uganda.

Städte in Kenia

List aller Städte mit Klimadaten